Frida Kahlo - Ein Leben in Bildern

Oktober 2018

 

Ein berührendes Theaterstück über das Leben, Lieben, Leiden und Sterben der berühmten mexikanischen Künstlerin.

In 7 Szenen wird die vielschichtige Persönlichkeit der Malerin dargestellt, die in ihren oft schonungslosen Bildern ihr Inneres nach außen kehrt und die BetrachterInnen stets berührt und betroffen über die Leidensfähigkeit und gleichzeitig große Kraft und Lebensfreude, die von den Werken ausgeht, hinterlässt.

Neben der Malerei war Frida Kahlo aber auch engagierte Kämpferin für Frauenrechte und – gemeinsam mit ihrem Ehemann Diego Rivera – Mitglied der kommunistischen Partei, wo sie an politischen Aktivitäten teilnahm soweit es ihre zeitlebens durch Krankheit, Alkohol und Drogen stark beeinträchtigte Gesundheit zuließ.

 

„Ich bin nicht krank, ich bin zerbrochen“, schrieb sie kurz vor ihrem Tod im Alter von 47 Jahren „aber ich bin glücklich, solange ich malen kann.“

 

 

Darsteller: Ulrike Burghauser, Monika Burghauser, Andreas Hirsch, Kurt Leitner, Ron Pallan

Regie: Elisabeth Stöger 

Spielort: dakig (Gänserndorf) 

 

 

Ein Sommernachtstraum

Mai/Juni 2018 

 

Was passiert, wenn sich zwei Prinzessinnen im Wald verirrender Stallknecht und ein Edelmann die Falsche lieben ein König und sein Berater auf der Suche sind die Waldkönigin sich langweilt und ihr Waldkönig einen Plan hat ein Kobold alles noch schlimmer macht und eine Waldfee es kaum glauben kann? Und was hat eigentlich der Esel hier zu suchen?

 

Die Theatergruppe T.A.B.U. hat einen weiteren Klassiker für Kinder bearbeitet:

 

Ein Sommernachtstraum...

... ist eine märchenhafte Liebesgeschichte die in einer bunten Zauberwelt spielt - geeignet für Menschen ab 8 Jahren

 

 

 

Darsteller: Susanne Wanderer, Norbert Aschenbrenner, Gerhard Zenz, Daniela Zenz,
Luise Hofer, Günter Schweitzer, Mitzi Barelli, Werner Bauer, Rupert Lenhart, Ulrike Grubinger, Moritz Eibel

Regie: Norbert Aschenbrenner

Spielort: dakig (Gänserndorf)

 

 

Amaretto von Ulli Brée

April/Mai 2018

 

Nächtlicher Stadtpark. Ein Mann ohne Schuhe. Eine Obdachlose. Eine Parkbank. 

Kein Handy. Zwist und Hader. Empathie und Alkohol. Selbstmitleid und Ausweglosigkeit. 

Skurrile Beziehungskomödie. Witzig und todernst.

 

Darsteller: Martina Baumann, Günter Schweitzer

Regie: Martina Esberger

Spielorte

- dakig (Gänserndorf)

- Spektakel (Wien)

 

 

News: