Produktionen 2008

"INDIEN"

Tragikomödie

 

von Josef Hader & Alfred Dorfer

 

Zwei Gastronomieprüfer der Landesregierung sind auf Dienstreise durch NÖ Dorfgasthäuser. Unter der Oberfläche der Männlichkeit von Heinz Bösel und Kurt Fellner, die sich im Wirtshaus durch Gespräche übers Fressen, Saufen und die holde Weiblichkeit näher kommen, lauern kleine Tragödien von einsamen Männern. Als sich am Ende des Stückes der Tod einschleicht und die beiden versuchen, mit diesem Sterben umzugehen – überaufmerksam, witzereißend und zugleich hilflos menschlich – verleiht dies den schmierigen, grob balzenden Zeitgenossen eine zerbrechliche Würde und Größe. Die beiden Beamten verbindet am Ende wirkliche Freundschaft, die durch die gegenseitige Annäherung berührt. Während am Anfang jeder sein „Indien“ präsentiert, wird es am Schluss zum Symbol für gegenseitiges Verständnis und Toleranz.


Darsteller:

- Kurt Leitner

- Hans-Peter "Jimmy" Stadlbauer

- Norbert Redlich

Spielorte:

- dakig (Gänserndorf)

- Landgasthof Hansy (Gänserndorf)

- Gasthaus Walcher (Stripfing)

  

„Muschi, Fotze, Vagina,…“

Lesung, musikalisch begleitet

 

…eine Collage, angeregt durch die Interviews von Eve Ensler, die mehr als 200 Frauen zum Thema „Vagina“ befragt hat…

 

Lesung: Christina Siegl, Monika Burghauser, Ulrike Burghauser

Musik: Eva Burian, Andrea Perlega, Kerstin Knesewicz

Bilder: Karin Biskup

Regie: Ulrike Burghauser

Spielort: dakig (Gänserndorf)

News: